4A K T U E L L E S Nach 26 Jahren sagt Katja Neumann der Rezeption Adieu und erinnert sich KINDCHEN BRING MIR EINEN PROSECCO Wer im zurückliegenden Vierteljahrhundert wenigstens einige Tage auf der Schön heitsfarm verbrachte ist ihr mit großer Wahrscheinlichkeit begegnet Stamm gästinnen schätzten ihr stets freundliches und im besten Wortsinn aufgeräumtes Wesen Nun hat Katja Neumann die Farmrezeption gegen einen Schreibtisch bei GERTRAUD GRUBER KOSMETIK getauscht Zum Abschied der gottseidank nur ein Wechsel ist war es Zeit für ein großes Dankeschön Und ein paar dringende Fragen Liebe Frau Neumann Sie waren seit 1994 auf der Schönheitsfarm Ab 2007 leiteten Sie die Rezeption Sie und Ihr Lächeln gehörten somit zuverlässig zum ersten was Gästinnen und Besucher zu Gesicht bekamen Jetzt sind Sie weg Helfen Sie uns über den Schreck hinweg indem Sie uns erklären was Sie zum Wechsel bewogen hat und wie Ihre neue Aufgabe aussieht Nach so vielen Jahren Rezeptionsdienst mit Schicht und Wochenendarbeit wollte ich mich gerne beruflich verändern Weil ich wirklich gerne bei Gruber arbeite und gern bleiben wollte habe ich mich sehr gefreut dass sich im Vertrieb die Gelegenheit bot Ich arbeite jetzt im Vertriebsinnendienst habe immer noch den Kundenkontakt nicht mehr persönlich aber telefonisch was mir auch sehr wichtig ist und es gibt jedes Mal ein großes Hallo wenn Farmkundinnen anrufen und merken dass ich am Telefon bin Gerade in der Corona Zeit als die Farm geschlossen hatte und viele Farmkunden zum ersten Mal Produkte telefonisch bestellten war es immer wieder schön vertraute Stimmen zu hören Trotz allem bin ich nicht ganz weg ich unterstütze mein altes Team von der Rezeption und meine Nachfolgerin Frau Kretschmer immer gern wenn es brennt oder Fragen auftauchen Gehen wir Recht in der Annahme dass Sie nun seltener Dirndl tragen Ja jetzt trage ich nur noch Dirndl in meiner Freizeit zu gegebenen Anlässen was gerade im Sommer bei hohen Temperaturen doch sehr angenehm ist Blicken wir noch einmal zurück in Ihr Startjahr 1994 Können Sie sich noch an Ihren ersten Tag auf der Schönheitsfarm erinnern Gab es einen besonderen Moment oder ein Gefühl das darauf hindeutete dass Sie es hier mal so lang aushalten würden Mein erster Eindruck Wo bin ich hier gelandet Kein PC es gab nur eine Schreibmaschine und eine Registrierkasse Ich habe aber schnell mitbekommen und schätzen gelernt wie nett und freundschaftlich die Kolleg innen miteinander umgehen und wie sehr die Gäste das Familiäre schätzen Man ist hier weder Personalnummer noch Zimmernummer sondern wird als Mensch wahrgenommen Und natürlich die unnachahmliche Präsenz und Ausstrahlung von Frau Gruber Was haben Sie an Ihren Aufgaben und Ihrem Arbeitsumfeld in den vergangenen Jahren am meisten geschätzt Die Vielfalt die Mischung aus Büroarbeit und Arbeit mit Menschen die Zusammenarbeit und Unterstützung untereinander Dazu die Freude der Gäste bei der Anreise wenn sie ein bekanntes Gesicht wiedersehen Es ist so schön alle sind noch da Es ist wie nach Hause zu kommen Und zu erleben wie erholt und entspannt die Gäste wieder heimfahren und sich schon aufs nächste Jahr freuen Verraten Sie uns Ihren Lieblingsplatz im Tegernseer Tal Ich habe einige Jahre auf der Sutten gelebt das ist ein Hochtal oberhalb von Rottach Egern Dort mag ich unheimlich gern den Suttensee um den ich fast täglich abends mit meinem Hund gelaufen bin Eine der schönsten Geschichten aus dem Anekdotenschatz von Frau Gruber erzählt davon wie einst Helmut Schmidt anrief um seine Frau zu sprechen die auf der Schönheitsfarm Urlaub machte Als er an merkte er sei Bundeskanzler antwortete die resolute Zimmerfrau die vertretungsweise den Hörer abgehoben hatte Und ich bin der Kaiser von China Dann legte sie auf An welche Begebenheit erinnern Sie sich gern Eines Abends kam eine ältere Dame nicht zum Abendessen Am Telefon meldete sie sich nicht Ich ging zum Zimmer klopfte und rief keine Reaktion Vorsichtig steckte ich den Reserveschlüssel in die Tür um nachzusehen dabei bemerkte ich dass der Schlüssel von innen steckte Auf wiederholtes lautes Klopfen und Rufen kam immer noch keine Reaktion Ich bin zum Nachbarzimmer auf den Balkon und schaute rüber dabei sah ich dass die Dame regungslos vor ihrem Bett lag Ich kletterte mit meinem Dirndl vom einen auf den anderen Balkon und bin durch die Balkontür rein Ich kniete mich neben die Dame hin sprach sie an und sie kam zu sich Als ich nach einem Arzt rufen wollte meinte sie nur Kindchen bring mir einen Prosecco ich zieh mich an und geh dann zum Essen Genauso geschah es Sie war wieder putzmunter Nach 26 Jahren an der Rezeption Welches ist die meist gestellte Frage Und ich bekomme schon nächstes Jahr mein Zimmer wieder Nach fünf Monaten am neuen Arbeitsplatz Welche Frage hören Sie hier häufig Die Ware geht schon heute noch raus Und zu guter Letzt Gibt es etwas was Sie vom einen zum anderen Arbeitsplatz begleitet hat Einen Glücksbringer der gut auf Sie aufpasst Ein kleiner Hund zum Aufziehen der Saltos macht und über den Tisch läuft den habe ich mal von einem lieben Gast geschenkt bekommen der steht auch wieder auf meinem neuen Schreibtisch Interview Annette Lehmeier A K T U E L L E S

Vorschau Schönheitsbrief 2 2020 Seite 4
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.